Schwedens schönste Zugfahrt             (1. Teil)
Mit der Fryksdals-Bahn von Torsby nach Karlstad
82 Kilometer entlang des Fryken... ständig wechseln die Landschaftsbilder, in die wir uns hineinträumen... nur wir bleiben die selben... - und das ist ja auch gut so.
Der See, das Haus, das Boot..., irgendwann fängt man an, die einfachen Dinge zu sehen.
90 Minuten dauert die Fahrt nach Karlstad - natürlich lässt sich eine Zwischenetappe einlegen - auch in Sunne im übrigen.
Die   Fryksdals-Bahn   feierte   2013   ihren   hundertsten   Geburtstag;   die   Gesamtstrecke   von   Torsby nach   Kil   wurde   erst   1916   in   Betrieb   genommen.   Heute   fährt   man   in   einem   Rutsch   von   Torsby bis   Karlstad   Hauptbahnhof   durch.   Wie   so   viele   Nebenstrecken   sollte   auch   die   Fryksdals-Bahn in   den   60er   Jahren   still   gelegt   werden;   aber   die   Bevölkerung   protestierte   energisch   und   setzte sich   durch.   Inzwischen   sind   die   Züge   hochmodern   und      klimatisiert   -   der   Idylle   tut   dies   keinen Abbruch.   Die   Strecke   ist   eingleisig   und   wunderbar   in   die   Landschaft   eingebettet.   Da   “Tetrapak” seine   Kartonagen   von   Sunne   aus   nach   Karlstad   transportiert,   muss   man   sich   um   den   Erhalt der Strecke wohl nicht mehr sorgen... Den vollständigen Fahrplan finden Sie hier: www.varmlandstrafik.se  
Ein Zwischenstopp in Lysvik - (Grund: Eisliebhaber)
In    Wahrheit    gibt    es    gleich    mehrere Gründe,   in   Lysvik   einen   Zwischenstopp einzulegen     (aufs     Eis     kommen     wir noch):   Die   Lage   der   in   den   Frykensee hineinragenden   Halbinsel   ist   nicht   zu toppen      und      sonnenverwöhnt,      der Sandstrand   einfach   göttlich   -   was   will man   mehr?   Mein   Vorschlag   für   einen netten,    runden    Tag    ist    der    folgende: Nehmen    Sie    in    Torsby    den    Zug    um 8.10     Uhr     (für     Frühaufsteher)     oder 11.28     Uhr     (für     Morgenmuffel)     und genießen   Sie   Strand,   Umgebung   und Eiscafé   (so   2-3   Stunden)   bevor   Sie   in den     nächsten     Zug     nach     Karlstad einsteigen.   Der   letzte   Zug   von   Karlstad zurück   fährt   um   22.15   Uhr;   Karten   gibt es am Bahnsteig-Automaten.
Lysvik am Fryken
Mormors Glasscafé
Großmutters Eiscafé - (wenn´s denn übersetzt werden muss)
Bahnhof   4
Eiscafe 4
Sicherlich   muss   man   sich   nicht   für   ein   Eis   in   Mormmors   Glasscafé   extra   in   den   Zug setzen   -   aber   die   Idee   ist   gut   (weil   vollkommen   unnotwendig)   und   das   Eis   auch.   Vom Bahnhof sind es 10 Minuten zu Fuß und zum Strand nur ein paar Schritte.
Lysvik
Das      Restaurant      “Strandpärla”      steht praktisch    mit    den    Füßen    im    Frykensee und       verfügt       über       einen       eigenen Bootsanleger,          nebst          Privatstrand, Sonnenliegen,   Freiluftbar   und   Außengrill. Hier     ist     auch     die     Rezeption     für     den nebenan      liegenden      Campingplatz      zu finden.       Das       Besondere       an       der “Strandpärla”     sind     die     im     Pavillon-Stil ineinander   verschachtelten   Gebäude   mit viel     Glasfläche     und     Rundumsicht.     Ich fühlte   mich   in   die   Zeit   der   Ostsee-Bäder     so   um   Anfang   1900   zurückversetzt   -   fehlt nur       noch       der       Strandkarren       als Umkleidekabine.           Die           besondere Stimmung      versuchte      ich      mit      “alter” Fototechnik einzufangen. Das   Restaurant   ist   von   Mitte   Mai   bis   Ende August geöffnet.
Startseite Lage Grundstück Umgebung Kultur Aktivitäten